Steinmeier appelliert im Fall der OSZE-Beobachter an Russland

Berlin (dpa) - Im Osten der Ukraine halten moskautreue Separatisten ein Team von OSZE-Militärbeobachtern fest. Die Bundesregierung ist alarmiert, weil auch vier Deutsche zu dem Team gehören. Außenminister Frank-Walter Steinmeier forderte Russland in einem Telefongespräch mit seinem Amtskollegen Sergej Lawrow auf, sich für die Freilassung der Beobachter einzusetzen. Im Auswärtigen Amt wurde ein Krisenstab eingesetzt. Die Separatisten werfen den Beobachtern Spionage vor. In der Ukraine wächst inzwischen die Angst vor einem Krieg.

SOCIAL BOOKMARKS