Streik bei Eon vorerst abgewendet - neue Verhandlungen erwartet

Düsseldorf (dpa) - Bei Deutschlands größtem Stromversorger Eon ist ein Streik zunächst abgewendet worden. Die Gewerkschaften Verdi und IG BCE teilten mit, dass der für Montag angekündigte Ausstand vorerst bis zum 10. Februar ausgesetzt werde. Kommenden Mittwoch entscheide eine gemeinsame Tarifkommission der Gewerkschaften Verdi und IG BCE in Hannover über eine mögliche Wiederaufnahme der Verhandlungen. Die Gewerkschaften fordern für rund 30 000 Beschäftigte bei Eon und den meisten Töchtern 6,5 Prozent mehr Geld. Der Konzern hatte zuletzt 1,7 Prozent geboten.

SOCIAL BOOKMARKS