Streikende Lokführer nehmen keine Rücksicht auf Ferienverkehr

Berlin (dpa) - In sieben Bundesländern beginnen an diesem Wochenende die Herbstferien - doch wer mit der Bahn verreisen möchte, hat große Probleme. Etwa zwei Drittel der Fernzüge der Deutschen Bahn stehen seit dem frühen Morgen still. Auch die Regionalbahnen fahren nur nach einem Ersatzfahrplan. Die Lokführergewerkschaft GDL will den Streik bis Montagmorgen durchziehen. Ein neues Tarifangebot des Konzerns hatte sie am Abend abgeschmettert. Von den Zugausfällen profitieren vor allem Fernbus-Anbieter.

SOCIAL BOOKMARKS