Südwesten steuert auf grün-schwarze Koalition zu

Stuttgart (dpa) - In Baden-Württemberg deutet nach den Absagen von SPD und FDP an mögliche Dreierbündnisse vieles auf die bundesweit erste grün-schwarze Koalition hin. Der SPD-Landesvorstand lehnt eine Beteiligung an einer «Deutschland»-Koalition mit CDU und FDP ab. Die FDP wiederum will keine «Ampel» mit Grünen und SPD bilden und nicht einmal Sondierungsgespräche darüber führen. Bleibt es dabei, wäre ein grün-schwarzes Regierungsbündnis unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann die einzige Möglichkeit. Beide Seiten haben Vorbehalte.

SOCIAL BOOKMARKS