Syrien lässt 30 Gefangene frei

Beirut (dpa) - Syrien hat 30 Gefangene freigelassen, die wegen Beteiligung an regierungsfeindlichen Protesten festgenommen worden waren. Die Freigelassenen hätten «kein Blut an den Händen», meldete die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Seit November seien bereits mehr als 4000 Inhaftierte auf freien Fuß gesetzt worden. Die Freilassung inhaftierter Oppositioneller gehört zu den Forderungen des Friedensplans des UN-Syriengesandten Kofi Annan.

SOCIAL BOOKMARKS