Syrische Deserteure fliehen - Russland gegen UN-Resolutionsvorschlag

Damaskus (dpa) - Das Regime von Syriens Machthaber Baschar al-Assad zeigt Zerfallserscheinungen. Angesichts der Gewaltorgien verweigern immer mehr Soldaten ihrem Präsidenten die Gefolgschaft und setzen sich in Nachbarländer ab. Ein neuer Anlauf für eine Resolution des Weltsicherheitsrates gegen Syrien droht dennoch schon im Anfangsstadium zu scheitern. Die Vetomacht Russland lehnt erneut einen Vorschlag westlicher Staaten als «unausgewogen» ab. Russland fordert, sowohl Assads Führung als auch die Regierungsgegner für das Blutvergießen verantwortlich zu machen.

SOCIAL BOOKMARKS