Taifun «Neoguri» erreicht japanische Hauptinsel

Kagoshima (dpa) - Der Taifun «Neoguri» hat die südwestjapanische Hauptinsel Kyushu erreicht. Der Wirbelsturm sei am frühen Morgen auf Land getroffen, meldete der Fernsehsender TBS. Die Bewohner in weiten Teilen des Landes müssen sich auf Überschwemmungen, Erdrutsche und hohe Wellen einstellen. Zwar schwächte sich der Taifun ab, doch in vielen Gebieten gingen heftige Regenfälle nieder. In der Provinz Nagano wurde gestern das Haus einer Familie von einem Erdrutsch getroffen, der zwölfjährige Sohn kam dabei ums Leben. In Fukushima ertrank ein Mann in einem Fluss. 

SOCIAL BOOKMARKS