Tarifverhandlungen werden Dienstag fortgesetzt

Berlin (dpa) - Gewerkschaften und Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes haben ihre Tarifverhandlungen vorläufig beendet. Sie sollen morgen Mittag fortgesetzt werden. Bis dahin tagen noch kleinere Arbeitsgruppen. Nach einer Warnstreikwelle hatten die Arbeitgeber ein erstes Angebot vorgelegt, das unter anderem stufenweise 3,3 Prozent mehr Geld vorsieht. Die Gewerkschaften lehnten das als völlig unakzeptabel ab. Sie waren mit der Forderung nach einem Gehaltsplus von 6,5 Prozent in die Verhandlungen gegangen.

SOCIAL BOOKMARKS