Tote bei Schiffsunglücken vor Philippinen und Indonesien

Manila (dpa) - Vor den Philippinen sind nach einem Fährunglück 110 Passagiere und Crew-Mitglieder vor dem Ertrinken gerettet worden. Drei Menschen kamen ums Leben. Die philippinische Passagierfähre sank am Abend bei rauer See. Drei Menschen werden noch vermisst. Vor Indonesien sind bei einem Bootsunglück mindestens 14 Menschen ertrunken. Ein Boot mit 35 Passagieren war in ein Unwetter geraten.

SOCIAL BOOKMARKS