UN-Gesandter: Panama muss Rechte der Indios besser schützen

Panama-Stadt (dpa) - Der UN-Gesandte James Anaya hat die panamaische Regierung zu einem besseren Schutz der Ureinwohner aufgerufen. Die sieben Indio-Völker des mittelamerikanischen Landes hätten Verletzungen ihrer territorialen Rechte beklagt, sagte der Sonderberichterstatter für die Rechte der indigenen Völker zum Abschluss seiner Reise durch Panama. Immer wieder würden Mitarbeiter von Bergbaufirmen und Holzfäller in die Gebiete der Indios eindringen, sagte Anaya. Er forderte die Regierung auf, eng mit den Vertretern der indigenen Gemeinschaften zusammenzuarbeiten.

SOCIAL BOOKMARKS