UN: Syrien-Konflikt verursacht größtes Flüchtlingsdrama der Welt

Genf (dpa) - Mit mehr als neun Millionen Vertriebenen hat der Bürgerkrieg in Syrien längst das weltweit größte Flüchtlingsdrama verursacht. Seit dem Ausbruch des Konflikts vor drei Jahren flohen nach UN-Angaben mehr als 2,5 Millionen Syrer ins Ausland, weitere 6,5 Millionen seien zu Vertriebenen im eigenen Land geworden. Insgesamt seien das bereits mehr als 40 Prozent der Bevölkerung Syriens, so das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen. Mindestens die Hälfte der vom Krieg vertriebenen Syrer seien Kinder.

SOCIAL BOOKMARKS