US-Börsenaufsicht wirft Ratingagenturen Fehler vor

New York (dpa) - Die US-Börsenaufsicht hat die Arbeit der einflussreichen Ratingagenturen scharf kritisiert. Den Wächtern über die Kreditwürdigkeit unterliefen mitunter Fehler etwa in methodischer Hinsicht, heißt es in dem ersten Jahresbericht zu zehn Ratingagenturen. Die Börsenaufsicht räumte ein, dass es bereits einige Verbesserungen gegeben habe. Dennoch erwarte man, dass die Agenturen die Bedenken ernst nähmen und rechtzeitig darauf reagierten.

SOCIAL BOOKMARKS