US-Geheimdienst spähte laut Friedrich auch Inhalte aus

Washington (dpa) - Das vom Informanten Edward Snowden enthüllte US-Spähprogramm «Prism» hat nach Angaben von Innenminister Hans-Peter Friedrich auch Kommunikationsinhalte überwacht. Es würden nicht nur Verbindungsdaten gesammelt, sagte Friedrich nach Gesprächen in Washington. Die inhaltliche Überwachung sei aber streng geregelt. Ob amerikanische Stellen in Deutschland gegen deutsches Recht verstoßen haben, sagte Friedrich nicht. Es habe aber keine Industriespionage gegen deutsche Unternehmen gegeben.

SOCIAL BOOKMARKS