US-Lehrerin schießt sich in Grundschule in den Fuß

Taylorsville (dpa) - Eine Grundschullehrerin aus dem US-Bundesstaat Utah hat sich kurz vor Unterrichtsbeginn selbst in den Fuß geschossen. Die Lehrerin habe sich in einem Toilettenraum der Schule aufgehalten, als sich der Schuss versehentlich löste, berichtete der TV-Sender «KSL». Die Frau kam mit ernstzunehmenden Verletzungen ins Krankenhaus. Schüler waren nicht in der Nähe, als der Schuss fiel. Die Lehrerin hat eine Lizenz, Waffen zu tragen. Die Erlaubnis gilt in dem Staat auch in Schulen.

SOCIAL BOOKMARKS