US-Präsident Obama nennt Klinik-Angriff in Kundus eine Tragödie

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat den Hinterbliebenen der Opfer des Bombenangriffs auf ein Krankenhaus in Kundus sein Beileid ausgesprochen. In einer Mitteilung spricht er von einem «tragischen Vorfall». Das Verteidigungsministerium habe eine Untersuchung eingeleitet. Offensichtlich aus Versehen hatten amerikanische Militärflugzeuge gestern die Klinik der Organisation Ärzte ohne Grenzen in der afghanischen Stadt angegriffen. Mindestens 19 Menschen wurden getötet.

SOCIAL BOOKMARKS