Ukraine-Gipfel mit Putin ohne Durchbruch

Mailand (dpa) - Ein neuer diplomatischer Anlauf in der Ukraine-Krise hat einzelne Fortschritte, aber keinen grundlegenden Durchbruch gebracht. Nach einem Treffen europäischer Spitzenpolitiker mit Russlands Präsident Wladimir Putin und seinem ukrainischen Amtskollegen Petro Poroschenko in Mailand kritisierte der Kreml die «absolut voreingenommene» Haltung einiger westlicher Regierungschefs. Auch Kanzlerin Angela Merkel zeigte sich enttäuscht: Sie könne keinerlei Durchbruch erkennen. Immerhin kamen sich Moskau und Kiew bei ihrem Gasstreit etwas näher.

SOCIAL BOOKMARKS