Umfrage: Union legt trotz Wulff-Affäre zu

Berlin (dpa) - Trotz des Wirbels um Bundespräsident Christian Wulff hat die Union in der Wählergunst deutlich zugelegt. Laut aktuellem ZDF-Politbarometer kämen CDU/CSU auf 36 Prozent, wenn am nächsten Sonntag gewählt würde. Im Vergleich zu Dezember ist das ein Zuwachs um zwei Prozentpunkte. Die FDP bliebe bei 4 Prozent. Keine Veränderungen gibt es auch bei der SPD mit 31 Prozent, der Linken mit 6 Prozent und der Piratenpartei mit 4 Prozent. Die Grünen würden zwei Punkte einbüßen und kämen auf 15 Prozent. Rot-Grün hätte aber weiter eine knappe Mehrheit.

SOCIAL BOOKMARKS