Unfairer Wettbewerb: EU will schärfer gegen Google vorgehen

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission will gegen Google wegen Benachteiligung von Konkurrenten härter vorgehen. Das verlautete aus der EU-Behörde in Brüssel. EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager kündigte eine Pressekonferenz an. Dort wolle die Kommissarin über die Verschärfung des seit Jahren laufenden Verfahrens gegen den Suchmaschinenanbieter informieren, hieß es. Vestager werfe dem US-Konzern vor, bei seiner Suchmaschine in der Trefferliste die eigenen Dienste gegenüber Konkurrenzangeboten zu bevorzugen, etwa zu Online-Handel, Restaurants oder Reisen.

SOCIAL BOOKMARKS