Ungewöhnlicher Wiederbelebungskurs

Berlin (dpa) - Einen ungewöhnlichen Wiederbelebungskurs starten heute 250 Intensivmediziner im Berliner Olympiastadion. Vor Beginn der Bundesligapartie zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Köln soll der halbstündige Kurs beginnen, der der größte Wiederbelebungskurs der Welt werden soll. Mindestens 7910 Teilnehmer müssen mitmachen. Hintergrund ist, dass im Ernstfall immer noch zu wenige Laien die lebensrettenden Sofortmaßnahmen ergreifen. Nach Angaben der Europäischen Gesellschaft für Intensivmedizin sterben jährlich 60 000 Menschen in Deutschland an plötzlichem Herz-Kreislauf-Stillstand.

SOCIAL BOOKMARKS