Urteil über Heiligendamm-Demonstranten erwartet

Straßburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte urteilt heute über die vorsorgliche Festnahme zweier Studenten bei dem G8-Gipfel in Heiligendamm. Die heute 25 und 26 Jahre alten Männer aus Jena und Berlin wollten gegen das Treffen protestieren, wurden aber erst nach Ende des Gipfels im Juni 2007 freigelassen. Ihr Polizeigewahrsam dauerte fünf Tage. Die Studenten klagten in Straßburg auf Verletzung ihres Grundrechts auf Freiheit und Sicherheit, auf Meinungsfreiheit und auf Versammlungsfreiheit der Europäischen Menschenrechtskonvention.

SOCIAL BOOKMARKS