VW heuert laut Bericht im Abgas-Skandal bekannte US-Anwaltskanzlei an

New York (dpa) - Im Abgas-Skandal hat Volkswagen die bekannte US-Anwaltskanzlei Kirkland & Ellis LLP angeheuert. Das berichtete die Agentur Bloomberg. Die Kanzlei hatte den Ölkonzern BP nach der Explosion der Plattform «Deepwater Horizon» im Jahre 2010 mit elf Toten vertreten. VW-Chef Martin Winterkorn hatte gestern öffentlich um Entschuldigung für Manipulationen von Abgastests bei Dieselautos gebeten und rasche Aufklärung versprochen. VW hatte zuvor bekanntgegeben, dass weltweit elf Millionen Wagen betroffen sind.

SOCIAL BOOKMARKS