Vatikanbank-Direktor tritt wegen Korruptionsaffäre zurück

Rom (dpa) - Die Vatikanbank kommt nicht aus den Schlagzeilen: Wenige Tage nach neuen Korruptionsvorwürfen sind der Generaldirektor und sein Vize zurückgetreten. Die Bank habe die Rücktritte von Generaldirektor Paolo Cipriani und Massimo Tulli angenommen, hieß es am späten Abend aus dem Vatikan. Der deutsche Vatikanbank-Chef Ernst von Freyberg soll nun zunächst übergangsweise die Aufgaben des Generaldirektors übernehmen. Am Freitag hatten die Ermittler einen hochrangigen Vatikan-Geistlichen festgenommen.

SOCIAL BOOKMARKS