Verbraucherzentralen: Viele Lebensmittel-Etiketten zu unklar

Berlin (dpa)  - Angaben auf Lebensmittelpackungen sind aus Sicht der Verbraucherzentralen trotz mancher Nachbesserungen oft immer noch irreführend. «Hersteller nutzen den gesetzlichen Spielraum zu oft für ihre Marketingzwecke aus - zu Lasten einer wahren und klaren Information», sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller. Größtes Ärgernis seien irreführende Versprechen zu Zutaten, die auf der Packungs-Vorderseite groß hervorgehoben werden, im Produkt dann aber nur in geringen Mengen zu finden sind. So sei in einem «Grünen Tee mit Zitrone» mehr Apfel- als Zitronensaft gewesen.

SOCIAL BOOKMARKS