Verdächtiges Päckchen in Berliner Rathaus

Berlin (dpa) - In der Poststelle des Roten Rathauses in Berlin ist ein verdächtiges Päckchen mit einer Flüssigkeit entdeckt worden. Techniker hätten die Substanz untersucht, sagte ein Polizeisprecher. Die «Bild»-Zeitung berichtete vorab, das Päckchen sei an den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit adressiert gewesen. Es habe eine Flasche mit Buttersäure sowie eine Einwegspritze ohne Nadel enthalten. Die Polizei wollte sich dazu nicht äußern.

SOCIAL BOOKMARKS