Verfeindete Lager in Ägypten mobilisieren zu Massendemonstrationen

Kairo (dpa) - Ägypten steht mehr als drei Wochen nach der Entmachtung des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi vor neuen Massendemonstrationen. Armeechef General Abdel Fattah al-Sisi hat die Bevölkerung aufgerufen, heute in «Millionenzahl» auf die Straße zu gehen, um ihm ein «Mandat zur Bekämpfung des Terrors» zu geben. Beobachter sehen das Vorspiel zu einer möglicherweise härteren Gangart gegenüber der Muslimbruderschaft. Zugleich macht die islamistische Muslimbruderschaft gegen das Militär mobil, das den aus ihren Reihen stammenden Mursi abgesetzt hatte.

SOCIAL BOOKMARKS