Verteidigung fordert: Pistorius nicht ins Gefängnis stecken

Pretoria (dpa) - Im Prozess gegen Oscar Pistorius fordert die Verteidigung, dem Paralympics-Star das Gefängnis zu ersparen. Der 27-Jährige habe echte und tiefe Reue gezeigt und leide zutiefst darunter, dass er unter tragischen Umständen versehentlich seine Freundin Reeva Steenkamp erschossen hat, sagte seine Verteidiger Barry Roux vor dem Obersten Gericht in Pretoria. Pistorius sei ein gebrochenen Mann, erklärte Roux in seinem Abschlussplädoyer. Nach der Verteidigung begann die Staatsanwaltschaft mit der Darlegung ihrer Argumente.

SOCIAL BOOKMARKS