Verteidigungsministerium: Weiter kein Kontakt zu OSZE-Beobachtern

Berlin (dpa) - Das Bundesverteidigungsministerium hat keine eigenen Erkenntnisse darüber, dass OSZE-Beobachtern in der Ost-Ukraine in der Gewalt prorussischer Separatisten sind. Man habe immer noch keinen Kontakt zu der OSZE-Beobachtermission, sagte ein Ministeriumssprecher der dpa. Zuvor hatte das Kiewer Innenministerium erklärt, die Beobachter würden von Aufständischen festgehalten. Nach Angaben des Ministeriumssprechers handelt es sich um sieben OSZE-Beobachter und einen deutschen Dolmetscher. Unter den Beobachtern seien drei Bundeswehrsoldaten.

SOCIAL BOOKMARKS