Vierte Runde im Atomkonflikt mit Iran geht zu Ende

Wien (dpa) - Die vierte Verhandlungsrunde auf der Suche nach einer umfassenden Lösung des Atomstreits mit dem Iran geht heute in Wien zu Ende. Seit Dienstag haben die UN-Vetomächte und Deutschland mit dem Iran an einem ersten Vertragsentwurf gearbeitet. Beide Seiten streben eine Einigung bis zum 20. Juli an. Ein Ziel der Verhandlungen ist, Gewissheit haben zu können, dass der Iran keine Atombombe baut. Teheran wiederum will die Aufhebung der Wirtschaftssanktionen erreichen.

SOCIAL BOOKMARKS