Volkswagen will scheidenden Daimler-Vorstand Renschler rasch holen

Hannover (dpa) - Volkswagen will nach Informationen der dpa den scheidenden Daimler-Manager Andreas Renschler so schnell wie möglich ins Unternehmen holen. Renschler soll sich um die Verzahnung des konzernweiten Nutzfahrzeuggeschäfts kümmern. Dieses liegt seit Herbst 2012 in den Händen des früheren Chefs der schwedischen VW-Tochter Scania, Leif Östling. Östling ist 68 Jahre alt, Renschler 55. Der Daimler-Manager, der bei den Schwaben jahrelang das Truck-Geschäft verantwortete, hatte vor kurzem völlig überraschend das Unternehmen verlassen. VW und Daimler kommentieren die Spekulationen nicht.

SOCIAL BOOKMARKS