Von der Leyen: Debatten über Euro gehen an Existenz

Berlin (dpa) - CDU-Vize Ursula von der Leyen hat bestritten, dass innerhalb der Koalition Abweichler gemobbt werden. Hintergrund sind Klagen über den Druck vor der Bundestagsabstimmung über den Euro-Rettungsschirm. Es gebe aber natürlich schonungslos offene Debatten, die bis an die Existenz gingen, sagte die Arbeitsministerin im ZDF. Zuvor hatte der Innenausschuss-Vorsitzende Wolfgang Bosbach, der mit Nein gestimmt hatte, mehrfach über Druck auf ihn geklagt. Mehrere Medien berichteten, dass Kanzleramtschef Ronald Pofalla ihn übel beschimpft habe.

SOCIAL BOOKMARKS