Warnstreiks bei Air Berlin beschlossen

Berlin (dpa) - Piloten von Air Berlin treten in den Warnstreik. Von Mitte der Woche an seien Ausstände bei Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft zu erwarten, teilte die Vereinigung Cockpit mit. Die bisherigen Angebote der Arbeitgeber seien nicht verhandlungsfähig. Das Cockpitpersonal fordert eine «mittelfristige Heranführung an branchenübliche Gehälter». Durch die zunehmende Verlagerung des Geschäfts auf Partnerairlines im Ausland sei die Produktivität der Kernmarke gesunken - das könne aber nicht dem Personal zur Last gelegt werden, erklärte die Tarifkommission.

SOCIAL BOOKMARKS