Warten auf Aufklärung zu neuem Verdacht an der Odenwaldschule

Heppenheim (dpa) - Nach einem neuen Verdacht an der südhessischen Odenwaldschule warten Öffentlichkeit und Beteiligte auf Aufklärung. Gestern war bekannt geworden, dass ein kürzlich entlassener Lehrer nicht nur Kinderpornos heruntergeladen hatte, sondern möglicherweise mehr gemacht hat. Von Missbrauch ist nicht die Rede, aber von einem womöglich strafrechtlich relevanten Verdacht. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet. Nach Angaben einer Sprecherin der Schule haben Schüler, die zuvor über ein «komisches» Verhalten des Lehrers berichtet hatten, ihre Schilderungen konkretisiert.

SOCIAL BOOKMARKS