Weiter Bemühungen um Waffenruhe in Nahost

Gaza (dpa) - Zwei Wochen nach Beginn der israelischen Militäroffensive im Gazastreifen mehren sich angesichts steigender Opferzahlen die Forderungen nach einer Waffenruhe. Die Zahl der Toten in dem Palästinensergebiet stieg auf 583, wie dortige Rettungskräfte mitteilten. Auf der israelischen Seite kamen 27 Soldaten und zwei Zivilisten ums Leben. Die heftigen Kämpfe in den Außenbezirken der Stadt Gaza dauerten an. Für Berichte über eine mögliche neue humanitäre Waffenruhe gab es zunächst keine Bestätigung.

SOCIAL BOOKMARKS