Weltbank sorgt sich um schwache Entwicklungsländer

Washington (dpa) - Die Weltbank macht sich Sorgen wegen der Konjunkturschwäche in den Entwicklungs- und Schwellenländern. Deren Wachstum werde in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge insgesamt unter 5 Prozent bleiben, erklärt die Organisation in ihrem Weltwirtschaftsausblick. Auch ihre Schätzung für die Weltkonjunktur korrigierte die Organisation nach unten. 2014 lege die Weltwirtschaft um 2,8 Prozent zu statt der bisher angenommenen 3,2 Prozent. Für die kommenden Jahre erwartet die Bank aber Aufwind. Besser als gedacht entwickle sich die Wirtschaft dann vor allem in der Eurozone.

SOCIAL BOOKMARKS