Weltwasserbericht: Trinkwasser-Ressourcen bedroht

Paris (dpa) - Der weltweite Bevölkerungsanstieg und der damit einhergehende Nahrungs- und Energiebedarf bedrohen ebenso wie der Klimawandel die weltweiten Trinkwasser-Ressourcen. Der Wasserbedarf nehme zur gleichen Zeit zu wie der Klimawandel seine Verfügbarkeit bedrohen dürfte, heißt es im jüngsten Weltwasserbericht der Vereinten Nationen. Die Versorgung mit Trinkwasser ist in Gefahr, warnt die UN-Wissenschaftsorganisation Unesco. Bevölkerungsentwicklung, Wirtschaft, Lebensstil und Verhaltensmuster seien die wichtigsten Faktoren beim Wasserverbrauch.

SOCIAL BOOKMARKS