Westerwelle will sich wieder stärker einbringen

Düsseldorf (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle will sich nach Monaten der innenpolitischen Zurückhaltung wieder stärker in die öffentliche Debatte einmischen. Mit 50 Jahren fühle er sich noch zu jung fürs Altenteil, sagte Westerwelle der «Rheinischen Post». Die FDP werde das Blatt wenden. Man dürfe nicht den Mut und die Kampfkraft der Liberalen unterschätzen. Westerwelle sagte Parteichef Philipp Rösler seine Hilfe zu. Es gebe Situationen, wo sich eine Partei nicht nur hinter ihre Führung, sondern auch vor sie stellen müsse.

SOCIAL BOOKMARKS