ZDF eckt mit Werbespot für Frauen-Fußball an

Berlin (dpa) - Ein lustig gemeinter Werbespot für die Fußball-EM der Frauen in Schweden hat dem ZDF Sexismus-Vorwürfe eingebracht. In dem etwa 20 Sekunden langen Film steigt eine junge Frau im Dress der Nationalelf in einen Waschkeller, dribbelt einen verschmutzten Ball und schießt ihn in die Trommel einer Waschmaschine, wo er gewaschen wird. Dann sagt eine Frauenstimme aus dem Off «Ball sauber in Schweden». Der Film löste bei Twitter und Facebook Kritik aus.

SOCIAL BOOKMARKS