Zahl der Toten bei Massenpanik in Mekka steigt auf 717

Mekka (dpa) - Die Zahl der Toten bei einer Massenpanik nahe Mekka während der islamischen Wallfahrt Hadsch ist auf 717 gestiegen. 805 Gläubige seien bei der Katastrophe am Morgen verletzt worden, teilte die saudische Zivilverteidigung über Twitter mit. Warum es genau zu dem Drama kam, war zunächst unklar. An einer Straßenkreuzung in dem Ort Mina habe es plötzlich einen Stau gegeben, erklärte die Zivilverteidigung. Dann sei eine Massenpanik ausgebrochen. Entlang dieser Route ziehen die Gläubigen in Richtung einer fünfstöckigen Brücke, wo sie Steine auf Säulen werfen, die den Teufel darstellen.

SOCIAL BOOKMARKS