Zahl der Verkehrstoten sinkt 2012 auf neuen Tiefstand

Berlin (dpa) - Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf einen neuen Tiefstand gesunken. 3600 Menschen kamen auf den Straßen ums Leben, das sind gut zehn Prozent weniger als im Jahr zuvor. Das teilte das Statistische Bundesamt in Berlin mit. Nach einem Anstieg 2011 setze sich damit der langfristig positive Trend fort, sagte Bundesamtspräsident Roderich Egeler. Grund zur Entwarnung gebe es aber nicht. Im Schnitt würden immer noch zehn Menschen am Tag im Straßenverkehr getötet.

SOCIAL BOOKMARKS