Zahl von Ehec-Infektionen in USA steigt - Bislang fünf Tote

Atlanta (dpa) - In den USA sind in den vergangenen Wochen fünf mit Ehec-Erregern infizierten Menschen gestorben. Insgesamt sind bisher 197 Fälle bestätigt, mittlerweile sind 35 Bundesstaaten von dem Ausbruch betroffen. Todesfälle verzeichneten die Bundesstaaten Kalifornien, Arkansas, Minnesota und New York. Ehec ist ein oft sehr ansteckender, aggressiver Erreger und eine Sonderform der Kolibakterien. Der Ehec-Erreger kann in schweren Fällen zu Nierenversagen führen, es gibt aber auch unscheinbare Verläufe.

SOCIAL BOOKMARKS