Zeitung: Hunderte Firmen tricksen für Kurzarbeitergeld

Freiburg (dpa) - Die Wirtschaftskrise haben Hunderte deutsche Unternehmen genutzt, um zu Unrecht Kurzarbeitergeld zu kassieren. In 1158 Fällen hätten die Betriebe nachweislich die Unterlagen über die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter manipuliert, um die staatlichen Leistungen mitzunehmen. Das sagte ein Sprecher der Bundesagentur für Arbeit der «Badischen Zeitung». Die Behörde hat eine Zwischenbilanz von Anfang 2009 bis Ende August 2011 erstellt. Wie hoch der Schaden für die Beitragszahler ist, konnte die BA nicht sagen.

SOCIAL BOOKMARKS