Zusammenstöße bei Protesten gegen französische Arbeitsmarktreform

Paris (dpa) - Am Rande von Demonstrationen gegen eine umstrittene Arbeitsmarktreform ist es in mehreren französischen Städten zu Zusammenstößen mit der Polizei gekommen. Landesweit seien 26 Menschen vorläufig festgenommen worden, teilte das Innenministerium mit, 9 davon in Paris. Die Polizei setzte auch Tränengas ein. Sieben Polizisten seien verletzt worden. Die Behörden lasteten die Gewalttaten «ultra-radikalen Elementen» an, die mit der sehr großen Mehrheit der Demonstranten nichts zu tun hätten.

SOCIAL BOOKMARKS