Zwei Astronauten schließen Außeneinsatz an der ISS im All ab

Moskau (dpa) - Zwei Astronauten haben die Internationale Raumstation ISS mit einem Außeneinsatz auf die Ankunft eines russischen Raummoduls vorbereitet. Sie verlegten in rund 400 Kilometern Höhe unter anderem Kabel und bauten mehrere Experimente und eine Kamera ab. Nach exakt sechs Stunden und sieben Minuten sind sie laut Nasa dann wieder in die ISS geklettert. Alles habe gut geklappt und die beiden Astronauten seien sogar teils schneller vorangekommen als gedacht.

SOCIAL BOOKMARKS