Zwei Tote nach Fährunglück vor Philippinen

Manila (dpa) - Bei einem Fährunglück vor den Philippinen sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie die Behörden mitteilten, wurden 108 Menschen vor dem Ertrinken gerettet. Die Passagierfähre war bei rauer See vor der östlichen Provinz Leyte gesunken. Provinzgouverneur Roger Mercado sagte, da die Passagierliste unvollständig sei, würden die Such- und Rettungsarbeiten weitergehen. Die 30 Jahre alte Fähre war auf dem Weg von Surigao City nach Liloan, als die Maschine ausfiel.

SOCIAL BOOKMARKS