Zyklon «Pam» zerstört Vanuatu

Port Vila (dpa) - Angesichts der gewaltigen Zerstörung durch Zyklon «Pam» laufen im Pazifik große Hilfsanstrengungen an. Aus Neuseeland und Australien landeten erste Frachtmaschinen mit Hilfsgütern. Zwei weitere Flüge sind morgen geplant. 48 Stunden nach dem Durchzug des Zyklons ist das Ausmaß der Katastrophe nicht abzusehen. Die Behörden Vanuatus sprachen zunächst von acht Toten in der Hauptstadt Port Vila, wie Vertreter vom Hilfswerk World Vision berichteten. Doch die Hilfsorganisationen rechnen mit sehr viel höheren Opferzahlen.

SOCIAL BOOKMARKS