Zypern lockt Unternehmer nach Zwangsabgabe mit Staatsbürgerschaft

Nikosia (dpa) - Russische und andere Unternehmer, die wegen der Zwangsabgabe auf Zypern mehr als drei Millionen Euro verloren haben, sollen als eine Art «Entschädigung» die Staatsbürgerschaft erhalten. Dies kündigte der zyprische Präsident Nikos Anastasiades vor russischen Unternehmern in der zyprischen Hafenstadt Limassol an. Wie dpa aus Regierungskreisen erfuhr, soll zudem allen Ausländern die Staatsbürgerschaft gegeben werden, die auf Zypern Immobilien haben oder kaufen werden, deren Wert die 15 Millionen Euro übertrifft. Die Erlasse sollen morgen ausgegeben werden.

SOCIAL BOOKMARKS