25 Tote bei Kämpfen im Süden Jemens

Doha (dpa) - Bei Kämpfen zwischen jemenitischen Regierungstruppen und mutmaßlichen Kämpfern des Terrornetzwerks Al-Kaida im Süden des Jemen 25 Menschen getötet worden.

Das berichtet der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira. Die Kämpfe hätten in der Provinz Abyan stattgefunden, wo die Islamisten seit Beginn der Regierungskrise im Februar mehrere Orte eingenommen hätten. Bei den Toten handele es sich um 8 Soldaten und 17 mutmaßliche Terroristen.

SOCIAL BOOKMARKS