Bundestag berät über Bundeswehreinsatz zur Giftgas-Vernichtung

Berlin (dpa) - Der Bundestag berät zum ersten Mal über den Einsatz einer Bundeswehr-Fregatte zum Schutz der Chemiewaffen-Vernichtung im Mittelmeer. Für die Mission, die spätestens Anfang Mai beginnen soll, sind bis zu 300 deutsche Soldaten vorgesehen.

Das Giftgas aus Syrien soll auf dem amerikanischen Spezialschiff «Cape Ray» vor der italienischen Küste unbrauchbar gemacht werden. Die deutsche Fregatte und Schiffe anderer Nation sollen die Aktion absichern. Der Bundestag wird voraussichtlich in der kommenden Woche darüber abstimmen. Zum Auftakt der Sitzung (09.00 Uhr) wird der Bundestag der Opfer des Völkermords in Ruanda vor 20 Jahren gedenken.

SOCIAL BOOKMARKS