Ex-Terroristin Inge Viett erneut vor Gericht

Berlin (dpa) - Die frühere RAF-Terroristin Inge Viett steht heute in Berlin vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft der 67-Jährigen vor, im vergangenen Jahr auf einer Podiumsdiskussion Brandanschläge auf Bundeswehrfahrzeuge gutgeheißen zu haben.

Ein erster Verhandlungstermin vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten war im August abgesagt worden, nachdem sich Viett mit einem ärztlichen Attest entschuldigt hatte.

Für heute hat das Gericht scharfe Kontrollen verfügt. Linke Gruppierungen haben zu einer Demonstration vor dem Gerichtsgebäude aufgerufen.

Viett wurde 1992 wegen versuchten Mordes an einem Polizisten zu 13 Jahren Haft verurteilt. Nach Verbüßung der Hälfte der Strafe kam die gelernte Kindergärtnerin frei. Im Oktober 2009 musste sie wegen Widerstandes gegen Polizisten beim Rekrutengelöbnis vor dem Berliner Reichstag 225 Euro Geldstrafe bezahlen.

SOCIAL BOOKMARKS