Obama beginnt seine Europareise in Polen

Warschau (dpa) - US-Präsident Barack Obama ist zum Auftakt einer mehrtägigen Europareise in Warschau eingetroffen. In der polnischen Hauptstadt wurde er von Staatspräsident Bronislaw Komorowski begrüßt.

Im Mittelpunkt der Gespräche dürfte die Entwicklung in der Ukraine stehen. Polen setzt darauf, dass die Nato-Führungsmacht USA ihre Sicherheitszusagen für die Partner in Ostmitteleuropa erneuert. Auch ein Treffen Obamas mit dem gewählten ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko ist in Warschau geplant.

Eine halbe Stunde zuvor war bereits US-Außenminister John Kerry an Bord der Air Force Two in Warschau gelandet und mit seinem polnischen Amtskollegen Radoslaw Sikorski zusammengekommen.

Am Mittwoch und Donnerstag nimmt Obama am Gipfel der sieben westlichen Industriestaaten (G7) in Brüssel teil. Topthema ist auch hier die weitere Zusammenarbeit mit Russland angesichts der Ukraine-Krise. Daneben stehen Energie- und Wirtschaftsfragen auf der Agenda. Das unter russischer Präsidentschaft ursprünglich in Sotschi geplante G8-Gipfeltreffen hatte die G7 abgesagt. Am Freitag gedenkt Obama in Frankreich zusammen mit anderen Staats- und Regierungschefs des 70. Jahrestags der Landung der Alliierten in der Normandie.

SOCIAL BOOKMARKS